Infos für Erwachsene

Nachtwandern ist

  • freiwillig und ehrenamtlich
  • auf viele Schultern verteilt
  • mit Kontakten und Spaß verbunden


Warum?
Wir Nachtwanderer wollen etwas für unsere Jugendlichen in Konstanz und Kreuzlingen tun. Wir wollen, dass sich die Jugendlichen in der Nacht nicht alleingelassen fühlen. Wir möchten Ansprechpartner sein und bieten Hilfe und Unterstützung an.

Wer?
So viele Erwachsene ab etwa 25 Jahren wie möglich. Das Engagement bei den Nachtwanderern ist freiwillig und ehrenamtlich. Wer mitwandern möchte, trägt sich für die gewünschten Wanderungen ein – wie oft, das bleibt jedem selbst überlassen (ein Rhytmus von 6-8 Wochen hat sich als zweckmäßig herausgestellt). Sollten einmal für einzelne Abende nicht genügend Wanderer zusammenkommen, fällt die Wanderung aus. Deshalb wollen wir so viele Erwachsene wie möglich für unser Projekt gewinnen, damit möglichst an jedem Freitag und Samstag eine Gruppe Freiwilliger unterwegs sein kann.

Wie?
Wir bewegen uns normalerweise Freitag- und Samstagnacht und vor Feiertagen an den Orten, an denen auch die Jugendlichen unterwegs sind. Wir tragen Westen mit dem Aufdruck "Nachtwanderer". Wir treffen uns an einem zentralen Ort und beraten über den Verlauf der bevorstehenden Wanderung. Manche brenzlige Situation entschärfte sich schon allein durch unsere Anwesenheit. Zum Schluss halten wir kurz Rückschau auf die Geschehnisse, und schließlich macht sich jeder auf den Heimweg.

Was noch?
Nachtwandern macht Spaß. Die Nachtwanderer treffen sich auch zum geselligen Beisammensein, zu Treffen, Veranstaltungen oder Seminaren.

Sie sind an unserem Projekt interessiert? Sie wollen uns mit einer Spende unterstützen? Sie wollen sich anschließen?
Wir sind gerne mit Infos behilflich! Sprechen Sie uns an: